Fiat 126 Fanseite - Banner 
Fiat-126-Forum.de | News | Kontaktformular | Termine | Gästebuch | Impressum | Ranking-Hits  

126iger Technik

» Startseite «

Zurück

Share

Fiat 126 Fanseite auf:

 


Technik und Daten auf Fiat 126 Fanseite...
Fiat 126 BIS
Bild kann nicht angezeigt werden
Die Technik die im Auto steckt !

 
Der Motor
Fahrgestell - Typ: ZFA 126 A100 Fiat 126 BIS Motorblock
Karosserieversion: 126AA43A
Typ: 126A2000
Lage: Hinten / waagerecht
Arbeitsweise: OTTO / 4-Takt
Zylinderzahl: 2
Anordnung: in Reihe - Wassergekühlt
Bohrung x Hub: 80 x 70 mm
Verdichtungsverhältnis: 8,6 ± 0,15
Höchstleistung: 18,5 Kw ~ 26 PS
Entsprechende Drehzahl: 4500/min Leider kein Fiat 126 BILD
Höchstdrehmoment: 47Nm
Gesamthubraum: 703 cm oder 698 cm
Vorgeschriebener Kraftstoff: verbleites Superbenzin
Kraftstoff in Alternative: bleifreies Superbenzin 95 - 100 Oktan
Kraftstoffversorgung: Weber - Doppelvergaser 30 DGF 3/150
Steuerung: 1 unterliegende Nockenwelle
Antrieb: Kette und Zahnräder
Zündung: mit mechanischem Zündverteiler

[zurück]

 
Die Motorschmierung
Motorschmierkreis: Druckumlaufschmierung mit Rotorpumpe und Hauptstromfilter (Fliehkraftfilter) Leider kein Fiat 126 BILD
Ölpumpe Bauart: Rotorpumpe
Antrieb: durch die Hilfswelle
Öldruck:
(bei 100 Grad)
ca. 2,94 ± 4,8 bar
Öldruckregler: in der Pumpe
Hauptstromfilter: Fliehkraftfilter
Öldruckschalter: elektrisch
Ölwechselmenge: 2,5 Liter
Motoröl: SAE 40

    Es handelt sich um eine Druckumlaufschmierung mit Rotorpumpe.
    Die Pumpe saugt das Öl aus der Wanne durch die netzgeschützte Muschel und drückt es in den Kanal zum vorderen Nockenwellenlager (Antriebsseite),von dem aus das Öl zum vorderen Hauptlager der Kurbelwelle (Nockenwellenlager) und weiter in eine anliegende Kammer gelangt. Durch geeignete Leitung im Kurbelwellenzapfen erreicht das Öl den Fliehkraftfilter.
    Der Fliehkraftfilter ist mit der Kurbelwelle fest verbunden, dreht sich mit ihr und fungiert auch als Riemenscheibe zum Antrieb des Wechselstromgenerators.
    Vom Fliehkraftfilter gelangt das Öl in den Hohlraum der Kurbelwelle, schmiert Haupt- und Pleuellager und erreicht das hintere Lager der Nockenwelle durch eine Leitung im hinterem Hauptlager der Kurbelwelle und deren Fortsetzung im Kurbelgehäuse (aus der Seite der Schwungscheibe).
    Von der Nockenwelle fließt das Öl durch geeignete Kanäle im Kurbelgehäuse bis zum Sockel des Hohlstabs, der mit Abstandhalter der Kipphebelwelle in Verbindung steht. So werden die Kipphebelwelle und die Kipphebel selbst geschmiert. Schließlich läuft das Öl durch Kanäle im Zylinderkopf- und Kurbelgehäuseguß zur Ölwanne zurück.
    Der Öldruckschalter ist in der Leitung eingeschraubt, die von der Pumpe zum Nockenwellenlager führt. Der Öldruck wird von einem Ventil geregelt, das koaxial zur Hilfswelle liegt. Diese Auslegung des Schmierkreislaufs gewährleistet, daß die Nockenwelle und die Ventilstößel ständig in einem Ölbad arbeiten
[zurück]

 
Die Kühlanlage
Kühlart Wassergekühlt Leider kein Fiat 126 BILD
Kühlmittelinhalt
(incl.Kühler, Motor, Wärmetauscher und Ausdehnungsgefäß):
ca. 4,8 Liter
Kühlkreislauf: Kühlmittelförderung durch die Zentifugalpumpe.
Kühler, Ausdehnungsbehälter, 2stufiger E-Lüfter mit Thermoschalter.
Thermostat mit "gesteuertem Beipaß" in der Ölwanne, nah der Wasserpumpe. Nebenkreislauf für den Rücklauf des Kühlmittels durch den Wärmetauscher für die Wagenheizung.
Wasserpumpenantrieb: durch die Hilfswelle
Kühlmittelthermostat
Öffnungsbeginn:
85° ÷ 89°
Kühlmittelthermostat
größte Öffnung:
bei 100°
Kühlmittelthermostat
Ventilhub:
≤ 7,5 mm
Prüfdruck für die Dichtigkeit: 0,98 bar
Prüfdruck für das Ventil im Verschluß des Ausdehnungsbehälter: 0,98 bar
Thermoschalter für den elektrischen Lüfter: 1.Stufe
96° ÷ 100°
2.Stufe
101° ÷ 105°

    Das Kühlsystem mit Kreiselpumpe, Kühler mit zweistufigem, von einem Thermoschalter gesteuerten Lüfter und Ausgleichsbehälter. Thermostat mit "gesteuertem by-paß" an der Ölwanne neben der Kreiselpumpe. Nebenkreis für die Rezirkulation der Kühlflüssigkeit, in dem der Wärmetauscher der Heizung montiert ist.
[zurück]

 
Die Kraftstoffanlage & Vergaser
Kraftstoffbehälter: 21 Liter Leider kein Fiat 126 BILD
Bauart: Mechanische Membranpumpe
Förderleistung: > 45 l/h
Mindestdruck
(bei 4000/min):
> 0,2 bar
 - Kontrolle der CO-Emission im Leerlauf
Motordrehzahl: 850 ± 50/min Leider kein Fiat 126 BILD
CO-Ausstoß im Leerlauf: 1 ± 0,5%
 - Vergaser
Typ: Weber 30 DGF 3/150
zweistufig
Leider kein Fiat 126 BILD
Bauart: Selbstansaugung
Startvorrichtung: Stufenlos mechanisch regelbar
Luftfilter: Trockenfilter mit Papiereinsatz
  WEBER
30 DGF 3/150
Vergaser 1. Stufe 2. Stufe
Lufttrichter 18 mm 19 mm
Nebenlufttrichter 2,5 mm 2,5 mm
Hauptdüse 0,90 mm 0,90 mm
Bremsluftdüse 1,85 mm 1,95 mm
Mischrohr F 60 F 74
Leerlaufdüse 0,47 mm 0,45 mm
Leerlaufluftdüse 1,40 mm 0,90 mm
Pumpendüse 0,40 mm --
Pumpenentlastung 0,40 mm --
Vollastdüse -- --
Anreicherungsdüse -- 0,45 mm
Anreicherungsgemischdüse -- 1,50 mm
Nadelventil 1,50
Anreicherungsgemischdüse -- 1,50 mm
Kraftstoff-Rücklaufbohrung -- --
Leerlaufgemisch-Einstellbohrung 1,30 mm --
Anschlußrohr Unterdruckdose -- --
Anschlußrohr Leerlaufgemisch 1,10 mm --
Übergangsfolge
1.Bohrung
1,00 mm 1,20 mm
Übergangsfolge
2.Bohrung
1,05 mm 1,20 mm
Übergangsfolge
3.Bohrung
1,10 mm --
Übergangsfolge
4.Bohrung
1,00 mm --
Schwimmerstand
(mit Dichtung)
9,5 ÷ 10,5
Schwimmerhub --
Förderleistung
Beschleunigungspumpe (10 Hübe)
8,5 ÷ 14
Drosselklappenspalt 1.Stufe 4,45 ÷ 4,95
Drosselklappenöffnung 1./2. Stufe 13,5 ÷ 14,5
beschleunigter Leerlauf 0,40 ÷ 0,45
Unterdruck-
Luftklappenverstellung
kleinste Öffnung
3,5 ÷ 4 --
Unterdruck-
Luftklappenverstellung
größte Öffnung
-- --

    Die wesentlichen Teile der Anlage sind der Tank (im Wagenboden links, vor der Hinterachse) eine mechanische Membrankraftstoffpumpe, Benzinfilter, und einem einzelnen Vergaser Weber 30 DGF 3/150. Der Kraftstofftank hat ein Fassungsvermögen von rund 21 Liter
[zurück]

 
Die Kraftübertragung
Antrieb Hinten Leider kein Fiat 126 BILD
Kupplung: Einscheiben Trockenkupplung
Kupplungsbetätigung: mechanisch
Getriebe: mechanisch
Anzahl der Gänge: 4 + 1 Rückwärtsgang
Übersetzungsverhältnis:
  • 1. Gang - 3,250
  • 2. Gang - 2,067
  • 3. Gang - 1,300
  • 4. Gang - 0,872
  • R.Gang - 4,024
  • Achsantrieb: 4,333 : 1
    Übersetzungsverhältnis: 9/39
    Ölmenge: 1 kg  (1,10 Liter)
    Ölsorte: SAE 80W/90 Öl für mechanische Getriebe

      Eingebaut ist eine Einscheiben - Trockenkupplung mit Tellerfeder. Die Mitnahmescheibe verfügt über Reibbeläge. Die Kupplungsbetätigung erfolgt über einen nachstellbaren Seilzug.
      Das Viergang - Wechselgetriebe verfügt über eine Synchronisierung für den 2., 3. und 4. Gang. Die entsprechenden Zahnräder besitzen eine Schrägverzahnung und befinden sich in ständigem Eingriff.

      1. Gang und der Rückwärtsgang sind gerade verzahnt und besitzen ein Rücklauf-Schieberad. Die Getriebehauptwelle läuft an ihren Enden in Kugellager. Die Vorlegewelle ist vorne in einem Kugellager und hinten in einem Rolllager gelagert. Die Schaltung der Gänge erfolgt über den Mitteltunnel des Wagenbodens angebrachten Handschalthebel, der über eine Schaltstange den Hebel im Schaltgehäuse betätigt.
      Das Wechselgetriebe ist direkt mit dem differenzial verbunden. Die Vorgelegewelle ist mit dem Antriebskegelrad aus einem Stück gefertigt. Das Ausgleichgetriebe sitzt in einem Differentialkorb mit zwei Kegelrolllagern. Die gelenkigen Verbindung der Achswellenräder im Ausgleichgetriebe mit den Hinterachswellen erfolgt durch Gleitsteine, die in besonderen Aussparungen gleiten und schwingen können. Die Abdichtung der Achswellen zum Ausgleichgehäuse erfolgt durch je eine Manschette.
      Das Untersetzungsverhältnis von Antriebskegelrad und Tellerrad, die eine Gleason-verzahnung aufweisen, beträgt 9/39.
    [zurück]

     
    Die Bremsanlage
    Trommeldurchmesser: 185,24 - 185,53 mm Ø Leider kein Fiat 126 BILD
    Übermass Trommeldurchmesser: max. 1 mm
    Bremsbeläge Stärke (neu) 4,2 - 4,5 mm
    Bremsbeläge Stärke Mindeststärke: 1,5 mm
    Bremszylinder vorne: 2,380 cm Ø
    Bremszylinder hinten: 1,905 cm Ø
    Hauptbremszylinder: 1,905 cm Ø

      Die Vorder- und Hinterräder sind mit hydraulisch betätigten Trommelbremsen ausgerüstet, alle Bremsbacken verfügen über selbsttätige Nachstellvorrichtungen. Vom Hauptbremszylinder führt ein Bremskreis zu den vorderen Bremsen und ein zweiter zu den hinteren. Eine mechanische Seilzugbremse wirkt auf die Hinterräder.
    [zurück]

     
    Die Lenkung
    Bauart: Zahnstangenlenkung Leider kein Fiat 126 BILD
    Lenkradumdrehungen: etwa 3,4 Umdrehungen
    kleinster Wendekreisdurchmesser: 8,35 m
    Lenksäule: mit 2 Kreuzgelenken

    [zurück]
     
    Die Radaufhängung
     - Vorderradaufhängung
    Axialspiel der Radlager: 0,025 - 0,100 mm Leider kein Fiat 126 BILD
    Blattfeder Zusammensetzung: 5 Blätter
    Statische Prüflast: 147,o Kg
    Stossdämpfer Typ: doppelt wirkende Teleskopstoßdämpfer

      Einzelradaufhängung mit oberen Schwingarmen und Teleskopstoßdämpfern. Querblattfeder mit zusätzlicher Stabilisatorfunktion gegen asymmetrische Radbewegungen.

     - Hinterradaufhängung
    Schraubenfeder Drehdurchmesser: 15 ± 0,05 mm Leider kein Fiat 126 BILD
    Nutzwindungen: 4
    Wickelsinn: rechts
    Federlänge, unbelastet: etwa 208 mm
    Federlänge, belastet: 148 mm
    Stossdämpfer Typ: doppeltewirkende Teleskopstoßdämpfer

      Einzelradaufhängung mit Schraubenfedern und Teleskopstoßdämpfer..
    [zurück]
     
    Die Räder & Reifen
    Reifen Typ: 135/70 R 13 Leider kein Fiat 126 BILD
    Reifen Druck Vorne: halbbelastet - 1,5 bar
    vollbelastet - 1,7 bar
    Reifen Druck Hinten: halbbelastet - 2 bar
    vollbelastet - 2,5 bar
    Felgen Typ: Stahlfelge
    4 x 13 H2
    Vorderradaufhängnug:(*) Sturz: 1°40 ± 30    Nachlauf: 9°±1 Vorspur: 2÷ 6mm
    Hinterradaufhängung:(*) Sturz:(**) 3° ± 30 Vorspur: 1,5÷ 5,5mm

      (*) Mit vorgeschriebenem Reifendruck und fahrbereitem Fahrzeug
      (**) Nicht einstellbar
    [zurück]
     
    Die Elektrische Anlage
    Anlasser: Z.E.M - R 76 a - 0,6 kW - 12 V Leider kein Fiat 126 BILD
    Drehstromgenerator: M. Marelli - AA 125 R - 14 V - 45 A
    Z.E.M. - A155 - 14 V - 43 A
    Batterie: 34 Ah - 12 V - 140 A
    Spannungsregler: elektronisch integriert { FIMM RTT 119 A - 15 TR b
    Zündanlage: mit Unterbrecher, Unterdruck und
    Fliehkraftverstellung
    Zündverteiler: M. Marelli S 314 A
    ZELMOT 3459 A
    Zündspule: M. Marelli BZ 600 A
    BIAZET 101
    Zündkerzen: M. Marelli F7LCR
    Champion RN9YC
    Bosch WR7DC

      Die 126-Modelle besitzen eine 12 Volt Anlage. Die Batterie befindet sich rechts im Bugraum des Fahrzeugs. Links im Motorraum sitzt die Lichtmaschine, in Fahrtrichtung hinter dem Gebläse, mit dem sie verbunden ist. Ihr Antrieb erfolgt über einen keilriemen durch die Riemenscheibe der Kurbelwelle. Alle übrigen Stromverbraucher sind durch eine der 8 Sicherungen abgesichert, der Sicherungskasten ist links im Bugraum untergebracht.
     
     - Anlasser
    TYP: Z.E.M. -R76a - 0,6 kW - 12 V Leider kein Fiat 126 BILD
    Spannung: 12 V
    Nennleistung: 0,6 kW
    Drehrichtung, Ritzelseite: links
    Polzahl: 4
    Erregung: Serienwicklung
    Einspuren: mit Freilauf
    Schalter: elektromagnetisch
    Axialspiel Ankerwelle: 0,15 ÷ 0,45 mm
    Funktionsprüfung: Strom: 150 A
    Drehzahl: etwa 2100/min
    Spannung: 9,7 V
    Magnetschalter
    Wicklungswiderstand:
    Einzug 0,33 ∩
    Halten 1,27 ∩
    Schmierung
    Steilgewinde und Wellenbuchsen:
    VS˜ SAE 10 W
    Schmierung
    Mitnehmer und Führungsring:
    TUTELA MR3
     
     - Drehstromgenerator
    TYP: M. Marelli Z.E.M.
    Typenbezeichnung: AA 125 R - 14 V - 45 A A 115 - 14 V - 43 A
    Nennspannung
    der Anlage:
    14
    maximale Stromabgabe: etwa 47 A etwa 43 A
    Einschaltdrehzahl warm: 1050/ min 1200/min
    Ladestrom bei 7000/min,warm: > 45 A > 43 A
    Drehsinn (Antriebsseite): Uhrzeiger
    Drehzahlverhältnis Motor - Geberator: 1 : 2,29
    Leistungsdioden: feste Brückenschaltung
     
     - Spannungsregler
    TYP: elektronisch, integriert
    M. Marelli RTT 119 A
    elektronisch, integriert
    15 TR b
    Prüfdrehzahl Drehstromgenerator: 6000/min
    Stromstärke zur thermischen Stabilisierung: 20 ÷ 25 A
    Prüfstrom: 5 ÷ 45 A
    Regelspannung: 14 ÷ 14,3
     
     - Batterie
    Nennspannung: 12 V Leider kein Fiat 126 BILD
    Kapazität (20 Stunden Entladung): 34 Ah
     
     - Zündverteiler
    TYP: M. Marelli
    Zelmot
    Typenbezeichnung: S 314 A
    3459 A
    Feste Vorzündung: 10°
    Fliehkraftverstellung: 18° ± 2°
    Unterdruckverstellung: 15° ± 2°
    Abstand Unterbrecherkontakte: 0,37mm ÷ 0,43mm
    0,47mm ÷ 0,55mm
    Öffnungswinkel: 102° ± 3°
    Schließwinkel: 78° ± 3°
    Zündfolge: 1 - 2
     
     - Zündspule
    TYP: M. Marelli
    BIAZET
    Typenbezeichnung: BZ 600 A
    101
     
     - Zündkerzen
    Typenbezeichnung: M. Marelli 7 LCR
    Champion RC 9 YC
    Bosch WR 7 DC
    Leider kein Fiat 126 BILD
    Kerzengewinde: M 14 x 1,25
    Elektrodenabstand: 0,6 ÷ 0,7
     

    [zurück]

     
    Glühlampentabelle
    Scheinwerfer:
    (Bilux)
    45 / 40 Watt Leider kein Fiat 126 BILD
    Scheinwerfer:
    (Halogen)
    60 / 55 Watt
    Standlichtlampen: 4 Watt
    Blinklichtlampen vorne: 21 Watt
    Blinklichtlampen Seite: 4 Watt
    Blinklichtlampen hinten: 21 Watt
    Schlußlicht / Bremslichtlampen: 5 / 21 Watt
    Kennzeichenlampe: 5 Watt
    Innenlampe: 5 Watt
    Instrumentenbeleuchtung: 3 Watt
    Warn- und Kontrolllampen: 1,2 Watt

    [zurück]

    Diese Seite ist  mit dem MS Internet Explorer bei einer Auflösung von 1024 x 768 optimiert
    Getestet mit Explorer und Firefox für Fiat 126 Fanseite


    Copyright © 2004 -